Aktuelles

In den nächsten Wochen werden Kompositionen und Texte zu Bremer Architekturen und Orten in der online-Kooperation zwischen Kairo und Bremen entstehen und mit den Fotoserien zu Bremer Gebäuden von Farzad Golghasemi im Virtual Arbeitszimmer zu hören und zu sehen sein.

-> Virtual Arbeitszimmer


Schall ist überall, so dass er ähnlich der Luft erscheint, doch verhält es sich eher so, dass Schall sich weiter ausbreitet und einen tieferen Eindruck hinterlässt, und zwar indem Luft einen Schall trägt, und dieser Schall lebt an der Schelle zum Verklingen, doch niemals endend und das heißt, dass der Schall niemals erstirbt.

Über die Jahre sind Beziehung und Ähnlichkeit zwischen Musik, Klangkunst, Sound Design und Architektur in mehreren Aspekten erkundet worden. In der gleichen Weise, wie die Architektur über die festen Materialien wirkt, über ihre visuelle Erscheinung, Geometrie und abstrakte Realitäten oder über soziale Kontexte, so wirkt sie über aurale Realitäten: die Dimension des Schalls. Sobald es um Räumlichkeit geht, kann Schall in einem architektonischen Gestaltungsprozess seine gebührende Geltung finden, insofern Architektur stets zugleich Architektur des Schalls und des Hörbaren ist.

Dieses Projekt zielt darauf ab, Auszüge und Übertragungen zu gestalten, von Architekturfotografien zu Soundgestaltungen zu gelangen.

______________________________


  • Schauen Sie für Termine und Updates auch in den -> KALENDER der COAPPARATION 2 website, sowie auf thealit_fkl bei Instagram.


  • Hinweis zur Barrierefreiheit:
  • Der Zugang zum Arbeitszimmer ist leider nicht barrierefrei. Jedoch kann es bei Bedarf eine Rampe angebracht werden. Wir bitten vorher um Anmeldung. Türbreite 85 cm. Im Raum gibt es keine rollstuhlgerechte Toilette

  • Hinweis zur aktuellen Lage:
  • Auf Grund der aktuellen Coronaregeln ist ein Besuch im Arbeitszimmer nicht möglich. Es kann aber durch's Schaufenster zugeschaut werden. Das Tragen eines Mundschutzes und die Beachtung des Sicherheitsabstands sind dabei hier auch wichtig.
  • Mögliche Änderungen werden stets auf unserer Website bekannt gegeben.

  • Arbeitszimmer thealit: St.-Jürgen-Str. 157/159 | Bremen

  • Alle Stipendien:
  • Daria Sazanovich (6. September - 4. Oktober 2020)
  • XYANA (7. Oktober - 4. November 2020)
  • Alexandra Tatar (auf Oktober 2021 VERSCHOBEN)
  • Branka Čolić - (Neuer Eintrag! 7. November - 5 Dezember 2020)
  • Konstanze Spät (9. Dezember 2020 - 15. Januar 2021)
  • YeLa An (auf September 2021 VERSCHOBEN)
  • Kate Devon Andrews (Neuer Eintrag! 18. Januar - 8. Februar 2021)
  • Esther Adam & Katharina Greeven (11. Februar - 11. März 2021)

  • und 1 online Stipendium: Yara Mekawei (15. März - 15. April)

  • Webseite: COAPPARATION Teil 2


*COAPPARATION? Kooperation ist zum einen ein Verfahren oder Verhalten, das von Kultur(politik) bis zur Evolution (und andersherum) als maßgeblich angesehen werden kann. Wie ein Antriebsapparat ermöglicht es Fortlauf oder Stopp von Funktionszusammenhängen, deren komplexe Rhythmen und Intervalle wiederum apparativ erscheinen können. In einer Apparition, französisch für ein Erscheinendes, vielleicht? COAPPARATION wäre so auch ein wenig COAPPARITION, denn auf ein gemeinsames Verstehen, Verständigen, Befragen, Zögern und Handeln geht jede Kooperation oder deren Ablehnung zurück.


  • Im Herbst 2021 wird dann Teil 3 von dem Projekt COAPPARATION stattfinden. Eine Veranstaltungsreihe mit verschiedenen Künstler_innen, Wissenschaftler_innen und Aktivist_innen, sofern die Lage hinsichtlich gesundheitlicher Vorsichtsmaßnahmen Veranstaltungen in kleinen Räumen wieder zulässt. Ansonsten muss auch dieses Format angepasst werden und mehr mit dem Außenraum und dem Fenster gearbeitet werden, neben der allgemeinen digitalen Präsentation.

  • ....................................