Aktuelles

Remote file

Nach der tollen COAPPARATION Party mit dem Launch des Zines, unserer neuen Publikation, und dem anschließenden Austausch könnte es sein, dass das Nachhören - oder Neuhören - des DJ-Sets von shufa nicht nur uns, sondern auch euch sensationell gut gefällt! 

COAPPARATION I, II, III

Das Zine „COAPPARATION, I, II, II“ beeinhaltet an thealit adressierte oder bei thealit realisierte Projekte im COAPPARATION Programm 2019-2022.

Ob und wie Absichten, Konzepte, Ergebnisse, ob Dokumente oder Assoziationen zur Projektdarstellung genommen werden, war freigestellt.

Die Künstler*innen waren dazu eingeladen zu dem Thema COAPPARATION* im weitesten Sinne zu arbeiten bzw. darauf zu reagieren.

*COAPPARATION? Kooperation ist zum einen ein Verfahren oder Verhalten, das von Kultur(politik) bis zur Evolution (und andersherum) als maßgeblich angesehen werden kann. Wie ein Antriebsapparat ermöglicht es Fortlauf oder Stopp von Funktionszusammenhängen, deren komplexe Rhythmen und Intervalle wiederum apparativ erscheinen können. In einer Apparition, französisch für ein Erscheinendes, vielleicht? COAPPARATION wäre so auch ein wenig COAPPARITION, denn auf ein gemeinsames Verstehen, Verständigen, Befragen, Zögern und Handeln geht jede Kooperation oder deren Ablehnung zurück.Das Zine COAPPARATION I, II, III mit an thealit adressierte oder bei thealit realisierte Projekte im COAPPARATION Programm 2019-2022.

Webseite: COAPPARATION

**********