lab_k_leben

Künstliches Leben:// Mediengeschichten (1997)

Direkt zum Laboratorium

Vom 4.10 bis zum 2.11.97 veranstaltete das Frauenkulturhaus thealit an verschiedenen Orten in Bremen eine Reihe von Performances, Präsentationen, Filmen, Vorträgen und Diskussionen. Künstlerinnen und Wissenschaftlerinnen stellten Arbeiten zum "Künstlichen Leben" vor: zu Viren und Frauen, Medizin und Kannibalen, Tatoos und virtuellen Körpern, Frankenstein und dem Marionettentheater.

Mit Aktionen, Performances und Symposium

Konzept: Ulrike Bergermann, Claudia Reiche, Andrea Sick

Contributors: U. Oudée Dünkelsbühler, Barbara Engelsbach, Claudia Jost, Renate Lorenz, Helene von Oldenburg, Anja Overdiek, Claudia Reiche, Annette Runte, Sigrid Schade-Tholen, Eva Schmidt, Bettina Sefkow, Andrea Sick, Andrea Stahl, Silke Wenk, Birgit Brenner, Marie-Louise Bolte, Ulrike Bergermann, Eva Wohlgemuth

Labs:
COAPPARATION (2020-2021)
Debate! Performing Antagonisms. Part 2 EN/DE (2018/2019)
DEBATTERIE! Antagonismen aufführen (2016/2017)
Ordnung // Struktur (2014/2015)
>Schutzraum< << Politik >>> Ästhetik <<< Medien >> (2013)
quite queer (2011/2012)
Was ist Verrat? (2010/2011)
Streik Academy (2009)
Prototypisieren. Eine Messe für Theorie und Kunst (2008)
Trans-European Lab: do not exist: europe, woman, digital medium. (2006/2007)
Überdreht. Spin doctoring, Politik, Medien (2004/2005)
Virtual Minds. Congress of Fictitious Figures (2004)
Eingreifen. Viren, Modelle, Tricks (2003)
Technics of Cyber ‹ › Feminism. ‹mode=message› (2001)
Hand. Medium ¬ Körper ¬ Technik (2000/2002)
Serialität: Reihen und Netze (1999)
Tischsitten (1998)
Künstliches Leben:// Mediengeschichten (1997)
Fernerkundung. Aufzeichnungen und Entwürfe von Reisen (1996)
Ausdruckstechniken. Organisation des Innen (1995)
Maschinen. Künstliche Führungen zu Buch und Schrift (1994)
Konzept Art von Frauen. Künstliche Führungen (1993)