Vorprogramm zu dem Lab Coapparation (Oktober 2019 bis Herbst 2020)

Im neuen Arbeitszimmer thealit, St-Jürgen-Straße 157/159.

Wir freuen uns auf eine neue Saison, die für das Programm COAPPARATION, welches ab Herbst 2020 im neuen Arbeitszimmer stattfinden wird, in experimentelle Vorbereitung geht. COAPPARATION? Kooperation ist zum einen ein Verfahren oder Verhalten, das von Kultur(politik) bis zur Evolution (und andersherum) als maßgeblich angesehen werden kann. Wie ein Antriebsapparat ermöglicht es Fortlauf oder Stopp von Funktionszusammenhängen, deren komplexe Rhythmen und Intervalle wiederum apparativ erscheinen können. In einer Apparition, französisch für ein Erscheinendes, vielleicht? COAPPARATION wäre so auch ein wenig COAPPARITION, denn auf ein gemeinsames Verstehen, Verständigen, Befragen, Zögern und Handeln geht jede Kooperation oder deren Ablehnung zurück.


  • Im Rahmen von

  • 6. Mai 2020 / 18 Uhr
  • Vortrag
  • Cassils: Artist Lecture
  • an der Hochschule für Künste Bremen
  • in Kooperation mit thealit, im Rahmen von Fluidity
  • AUFGRUND COVID-19: LEIDER SIND VORTRAG UND WORKSHOP GECANCELLED.
  • (Einen Alternativtermin ist derzeit nicht vorhanden.)

Die/der international renommierte Transgender-Künstler*in Casssils spricht über Kunst, Genderdivergenz, Transgenderkörper und Aktivismus.

Ein Vortrag in englischer Sprache.

  • Ort: Auditorium
  • Am Speicher XI 8,
  • 28217 Bremen


  • FLUIDITY (22. Februar – 17. Mai 2020)
  • Ausstellung und Performances im Syker Vorwerk
  • kuratiert von Alejandro Perdomo Daniels.

Aufgrund der aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus bleibt die Ausstellung ab sofort bis voraussichtlich einschließlich 14. April 2020 geschlossen.


Archiv

  • 12.03.2020
  • Workshop
  • Unbecoming the body, rewiring skin
  • Maryna Makarenko

The workshop addresses everybody interested in movement research, exploration of their senses and re-sensing their identities. Everyone with or without movement experience is welcome.

Read more


  • 07.03.2020 / 19 Uhr
  • Horizontal Wayfinding Conversation: Flowing (o-r n-o-t) in
  • the Collective
  • Loren Britton

In the context of Fluidity @ thealit Loren Britton invites specific guests and the public to reflect on the possibilities, actualities or challenges of Collective Practice and what ways their collaborations have flowed or not.

Read more


  • 01. März 2020 - 17 Uhr
  • Lesung und Videos zu Symbiose und Anarchie

  • „Gegenseitige Hilfe in der Tier- und Menschenwelt“
  • Peter Kropotkin meets Lynn Margulis
  • Claudia Reiche

Kropotkin beschäftigte sich im ausgehenden 19. Und 20. Jahrhunderts mit dem Versuch einer biologischen Fundierung einer anarchistischen Gesellschaft, die nach einem gewaltsamen Umsturz auf gegenseitiger Hilfe basiert.

Lynn Margulis war eine... weiter lesen


Mehr lesen


  • 07.-17. Februar
  • Window
  • Starting points 0.2.
  • Irena Kukrić

Starting points 0.2. is re-examining standards. Standard as a measurement. Standard as a structure. Structure such as an archive or a ceramic tile wall, a window, a dramatic text or the stage in theatre. Standard as a starting point. The necessity of creating a standard as a framework to situate and then bend it. Twist. Stretch. Deform. Search. The search entails action and reaction. Only in the movement and contact does a new meaning emerge. Constant search means constant change. Versions of versions of versions.


  • 30.01.2020 - 19 Uhr
  • Risky Business: Auf der Suche nach einer gemeinsamen Ästhetik
  • VerFinissage
  • Künster*innen Kollektiv ELAF

  • Transformative Ästhetiken sind das Produkt kollektiver Existenzen.
  • Wiedervereinigungen sind notwendig.
  • Manche Dinge sind nicht einfach.

ELAF besteht aus den Künstler*innen Elburuz Fidan, Anna-Lena Völker, Ariane Litmeyer, Franziska Bauer.

Alle Infos


  • 3.12 bis 21.12.2019
  • Bookshop thealit & Friends
  • Ein pop-up Bookshop thealit & Friends

Ausgewählte Bücher zum Sonderpreis aus dem thealit Verlag. Und viele großartige Freund*innen-Bücher aus Kunst und Wissenschaft an. Und auch Risographie-Drucke der D.O.C.H.s.


  • 2.11 bis 29.11.2019
  • D.O.C.H. mit Work und Shop
  • Workshops, Lesungen und vieles vieles mehr.

Die D.O.C.H. Künstlerinnen* und ihre Risographen machten Druck im Arbeitszimmer.

*Katharina Dacrés, Julia Dambuk, Karin Demuth, Carolin Klapp & Lucia Mendelova

Alle Infos


  • Do. 24.10.2019
  • MONDLANDUNG, BAKTERIEN (und andere COAPPARATIONEN)
  • Vortrag
  • Brigitte Helbling

In Kooperation mit mass&fieber Ost

Alle Infos

Arbeitszimmer:
Programm im Rahmen von Fluidity (Februar bis Mai 2020)
Vorprogramm zu dem Lab Coapparation (Oktober 2019 bis Herbst 2020)
Debate! Performing Antagonisms. Part 2 (Oktober 2018 - März 2019)
DEBATTERIE! Teil 1, Oktober 2016-April 2017
Lesung Queer Story 27.01.2016
The Wildes - A Victorian Salon, 7.10.2015
Buchpräsentation ***quite queer*** 16.12.2014
Vortrag: Vom 'Freudenmädchen' zur 'Sexarbeit' - 02. Juni 2014
Lesung Queer Strory 28.11.2013
>Schutzraum< Lesegruppe - Juni-September 2013
Archival Activism: Zanele Muholi & Dagmar Schultz in dialogue, 22.01.2013
Lesung: Träume Digitaler Schläfer, Do. 10.05.2012
quite queer Lesegruppe, Juni 2011-September 2012
Szenische Lesung, 03.03.2011
Forschungsprojekte: Was ist Verrat?, 10.2010-01.2011
Lesegruppe "Was ist Verrat?" April 2010-Januar 2011
Buchpräsentation: Nervenkostüme, 20.02.2010
MARS PATENT - space for free, 04.12.2009-12.02.2010
Streikladen, 15.06.-20.07.2009