Buchpräsentation: Nervenkostüme, 20.02.2010

Leseperformance zum ersten Band der thealit Schriftenreihe queer lab

Therese Roth, "Nervenkostüme und andere Unruhen"
(Roman, Überzeichnungen, 156 Seiten, Farbe)

Der Roman erzählt neununddreißig Tage aus dem Leben von Paula Paura, vom ersten September bis zum neunten Oktober 2001. Welchen Attacken ist Paulas Nervenkostüm in dieser Zeit ausgesetzt und wie pariert es diese? Ein subkultureller Freundeskreis, die Ereignisse von Genua, 9/11 sowie eine Hamburger Bürgerschaftswahl treiben maßlose Angstvorstellungen und queere Leidenschaften Paulas hervor - wie kräftige Ausschläge der Nadeln verschalteter Seismographen und Lügendetektoren. Was bleibt zu tun? Sie wird sich verlieben. Und die Welt ist Text.

Zum Nachhören: Sound


Im Gedenken an Therese Roth, gestorben am 22.5.18.

Therese war und ist uns Ermutigung und Inspiration, – sie war eine wunderbare Autorin und Performerin, auch Radio-Aktivistin und Unterstützerin des thealit in unserer langjährigen Zusammenarbeit. Ihr plötzliches Ableben macht uns traurig.


Auf der Trauerfeier in Erinnerung an Therese Roth (8.7.2018, Hamburg)
wurde ihr Buch „Nervenkostüme und andere Unruhen (thealit 2009)
gegen Spende verteilt.


Arbeitszimmer: