Andrea Sick

Kultur- und Medienwissenschaftlerin, Kuratorin.
lebt in Bremen. Kuratorin und Kultur- und Medienwissenschaftlerin.
Seit November 2009 Professorin für Kultur- und Mediengeschichte/-theorie an
der Hochschule für Künste Bremen. Zuvor Lehr- und Vortragstätigkeit an
verschiedenen Hochschulen und Universitäten. Seit 1993 konzeptionelle sowie
organisatoische Mitarbeit und Geschäftsführung bei thealit.

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Relationen zwischen technischen Medien
und kultureller Produktion, Kultur- und Mediengeschichte, Schnittstellen
wissenschaftlicher und künstlerischer Handlungszusammenhänge, kulturelle und technische Bedingungen für Bezüge zwischen Raum und Medien

Letzte Publikationen:
Hg: Was ist Verrat? zusammen mit Claudia Reiche (Hg.), Katalog, Bremen
(thealit) 2012. Look at me. Celebrity Culture at The Venice Art Biennale
Zusammen mit Mona Schieren (Hg.) Nürnberg 2011.
Aufsätze: Von innen und von oben. In: Christian Reder (Hg.),
Kartographisches Denken, Springer Verlag 2012 ; Auszeichnen und Aufzeichnen
von Räumen. In: Stefan Günzel, Lars Nowak: KartenWissen. Territoriale Räume
zwischen Bild und Diagramm, Wiesbaden 2012 (in Vorbereitung) Programme und
Raster. Zur Ausbreitung analoger und digitaler Techniken. In:
Rasterfahndung, Kunstmuseum Stuttgart, Simone Schimpf et al. (Hg.),
Ausstellungskatalog (4.5.-7.10.2012), Köln (Wienand) 2012. Übersetzungen
be-greifen. Zu medienkünstlerischen Operationen
in: Bernhard Robben, Heidi Schelhowe et al., der be-greifbare Raum des
Digitalen Mediums. Bielefeld 2012.

Weblink: www.andreasick.de
http://www.hfk-bremen.de/profiles/n/andrea-sick


Related Lab(s): 

Related Publication(s):