New

Website: under construction

Debate! Performing Antagonismen. Part 2
17.10.2018-1.3.2019

Debates are often cited as proud witnesses to our democratic order: parliamentary and political debates, classic scientific debates right up to debates in television and on talk shows, online panels and in chat rooms... Debates exist within the context of politics and media, but you can already find them in schools and kindergartens, as a means of learning self expression and fair decision making.
We hold debates, we don’t perform them. However, the debate itself as well as those engaged in them are always performing, even putting on a show. Which means: debates are performative tryouts, marking shifts within a culture of speech acts, for all persons involved. These acts stand for the enactment of certain positions, for making a show of arguments and for the show-casing of eligibilities.
What relationship exist between enactment, engagement and show, between the act as such and the art and techniques of debating?

With: Diann Bauer, Rosana Cade, ELAF, Mona Mahall, Claudia Reiche, Ashkan Sepahvand , Asli Serbest , Andrea Sick, Viktoria von Flemming, Gabriele Werner, Zuckerwerk e.v.

Venue: Vor dem Steintor 133 Bremen,

In cooperation with: Schwankhalle Bremen, Hochschule für Künste Bremen, Zentrum für Künstlerpublikationen Bremen, Schwules Museum Berlin.


Claudia Reiche: HIJRA FANTASTIK
Erscheint 27.9.2018

Texte, Collagen, Kompositionen von Claudia Reiche
Deutsch, teils Englisch und Tamil
enthält Beiträge von Ginka Steinwachs, Kalki Subramaniam

Gestaltung: Verena Gerlach
Übersetzung: Brigitte Helbling, Seralathan Panneerselvam

erscheint in der Reihe queer lab,
herausgegeben von Claudia Reiche, Andrea Sick
Frauen.Kultur.Labor. thealit Bremen

Auflage 250, 6 Hefte im Karton, zahlreiche Abbildungen
ISBN: 978-3-930924-25-7
Preis: 20 €

vorzubestellen über: info@thealit.de
Während der gleichnamigen Ausstellung 27.9.-21.11.2018 vorrätig auch im Buchshop des Schwulen Museums Berlin.

Mehr dazu: Pressemitteilung


In memory of Therese Roth, died on 22.5.18.

Therese was and is our encouragement and inspiration - she was a wonderful author and performer, also a radio activist and supporter of thealit in our long-standing collaboration. Her sudden demise makes us sad.


Auf der Trauerfeier in Erinnerung an Therese Roth (8.7.2018, Hamburg)
wurde ihr Buch „Nervenkostüme und andere Unruhen (thealit 2009)
gegen Spende verteilt.



Heraus! Gegeben!

Jetzt gibt es ein Buch, ein neues, vom Frauen.Kultur.Labor thealit! Es ist heraus! 216 Seiten, die, spiralig aufgefädelt, als Ringbuch gestaltet sind und ganz frisch in 350 Exemplaren gedruckt.

Am 8. März um 19 Uhr haben wir im öffentlichen Arbeitszimmer: Vor dem Steintor 133, Bremen „DEBATTERIE! Antagonismen aufführen“ vorgestellt.

Die Herausgeberinnen Claudia Reiche und Andrea Sick haben Anhand einleitender Gedanken zu Demokratie und Performanz das Buchkonzept dargestellt und die Buchgestalterin Andrea Dilzer hat anhand ihrer gestalterischen Überlegungen das Aufführen besprochen, das der Form dieses Buch-Objekts eingeschrieben ist.
Dokumentiert und in Text-Bild-Relationen übersetzt sind in diesem Buch die Veranstaltungen, die von Oktober 2016 bis August 2017 größtenteils am gleichen Ort in sehr verschiedenen Nutzungen des Lokals stattgefunden haben.
All dies zum Erinnern, neu Entdecken und Diskutieren –
Jedenfalls: Vielen Dank an die vielen Besucher für das zusammen auf das Buch anstoßen

DEBATTERIE! Antagonismen aufführen
Mit über 20 umfangreichen Beiträgen
Autor*innen:
Lilly Bosse, Cordula Heins und Caroline Speisser, Christina Ertl-Shirley, Torsten Flüh und Lou Kordts, Giegold & Weiß, Christina Goestl
Eugenia Gortchakova †, Katrin Heydekamp, Charlotte Livine, Laura Nitsch, Franziska Kabisch, Maria do Mar Castro Varela, Julia Novacek, Antonia Rohwetter, Ana Patiño, Camila Riveros, Claire Seringhaus, Christina Pfrötschner, Performanceduo Quast & Knoblich, Claudia Reiche, Salon der Zeichner*innen , Anabel Sarabi und Nora Maier, Andrea Sick, M Simons, The Breakfast Club


thealit und ein Special queerNOTqueer im CulturMag

Einen Klick weiter …

findet sich aktuell eine neue Konstellation ausgewählter Texte und Arbeiten aus dem thealit Frauen.Kultur.Labor. und dem näheren Umfeld. Das Culturmag Special queerNOTqueer versammelt 11 Positionen, die von cyberfeministischen Ansätzen der Jahrtausendwende bis zu heutigen Texten und künstlerischen Arbeiten neue Flugverkehre einrichten, auf denen Inspirationen, Vorschläge und Argumente bewegt und in einer erweiterten DEBATTERIE! getauscht werden können.

Hier geht's los: culturmag.de

Ein Editorial (Claudia Reiche) zeigt Zusammenhänge ...

Enjoy!
Danke an Brigitte Helbling für die Einladung im Culturlag
dies queerNOTqueer Special zu gestalten!


thealit empfiehlt
QUEENS & BUTCHES
Von Dezember bis März in der sch wa nk hal le Bremen



In Vorbereitung
DEBATTERIE! Antagonismen aufführen, Teil II
thealits Laboratorium (geplanter Start Oktober 2018)
Voraussichtlich in Steintor 133 und anderen öffentlichen Räumen.


In Vorbereitung:
Debaters anonymous III
im Schwulen Museum*, Berlin
2018

Debaters anonymous ist ein Format von thealit im Rahmen des Labs
DEBATTERIE! Antagonismen aufführen.

Debatterie! Website | Programm | Konzept | | Videos

mit freundlicher Unterstützung des Senators für Kultur Bremen

Im Kooperation mit:


Kuratiert von Claudia Reiche und Andrea Sick