The
Art
of
Emergency

Andrea Sick & Claudia Reiche


Andrea Sick

Andrea Sick is Professor of Media and Cultural History and Theory and the Head of the Binational Artistic PhD Program at the University of the Arts Bremen.

Sick’s main focal points in her work and research are the relationship between technological media and cultural (artistic) production; transitions in art, biology and information-technology discourses; interfaces between scientific and cultural activities; and the history and theory of performance art, artistic research and queer studies.

Recent research projects include: The Dynamic Archive, 2018–ongoing. www.thedynamicarchive.net, Salon Digital: Reenactments in Art, Design, Theory, and Technology, with Prof. Ralf Baecker and Prof. Dennis Paul. 2016–ongoing. https://salon-digital.com, and Writing manifestos since 2018 onging: manifestos.de

Since 1993 she is curator of thealit Frauen.Kultur.Labor.
Last Projects: Coapparation: Performances, Artist in Residences, Lectures, with Claudia Reiche, thealit Bremen. 2019-2022, The Art of Emergency, with Claudia Reiche, thealit Bremen 2022-2024


Claudia Reiche

Dr. phil, ist Medienwissenschaftlerin, Künstlerin und Kuratorin.
Sie arbeitet über Kulturen des Digitalen und deren epistemologische, ästhetische und politische Effekte und ist in Projekten engagiert, so im thealit Frauen.Kultur.Labor. Bremen https://www.thealit.de. Sie lehrt seit vielen Jahren im medientheoretischen und künstlerischen Bereich, derzeit an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Zahlreiche Arbeiten zu Medialität in Feldern von Psychoanalyse, Film, Bildkulturen.


PASSED ON, über weitergegebene Dinge der ART OF EMERGENCY RESIDENCIES

Lecture-Performance

In  zwei Jahren des Programms The Art of Emergency haben 20 Teilnehmer:innen, die Artists in Residence, Objekte aus dem Zusammenhang ihrer jeweiligen Arbeit im Arbeitszimmer thealit hinterlassen, für die jeweils nachfolgende Residency. Es galt, wenn möglich, die hinterlassenen Objekte bearbeitend zu verändern, mit einem Bezug zu ‚Emergency‘ und selbst ein neues Objekt zu hinterlassen. Eine Ausstellung dieser Objekte bildet den Abschluss des Programms.

Mit Objekten von:  Paule Potulski,  Ariane Litmeyer, Jana Piotrowski,  Maria Arzt,  Dorsa Eidizadeh, Vicc Repasi, Vivian Hernández Ramírez, Víctor Artiga Rodríguez, Müge Pelin Sen, Karolina Koßmann, Clara Alisch, Elizaveta Kovalenko, Guida Ribeiro, Mari Lena Rapprich, Florian Witt, Anja Fußbach, Susanne Katharina Willand und demnächst Carla Anacker, Julia Höft, Emilia Sting auch. 

Kommentiert und in neuen Zusammenhang miteinander gebracht werden diese Objekte von Claudia Reiche und Andrea Sick in einer Finissage-Präsentation. 

Dienstag
12.03.

PASSED ON

über weitergegebene Dinge der ART OF EMERGENCY RESIDENCIES

CLAUDIA REICHE UND ANDREA SICK


Lecture-Performance

im Arbeitszimmer thealit
St.-Jürgen-Str. 157/159
Bremen