Christine Hanke

Seit 2004 Medienwissenschaftlerin am Institut für Medien und Künste der Universität Potsdam, Europäische Medienwissenschaften. Im Frühjahr/Sommer 2009 Gastdozentin an der Bahçeşehir Universität Istanbul. Habilitationsvorhaben zu den Unbestimmtheiten des Bildes. Mitkuratorin des thealit-Laboratoriums "Überdreht" 2004/2005. Dissertation im Schnittfeld von Wissenschaftsgeschichte und Medienwissenschaft: "Zwischen Auflösung und Fixierung. Zur Konstitution von 'Rasse' und 'Geschlecht' in der physischen Anthropologie um 1900" (Bielefeld: Transcript 2007). Gründungsmitglied und Redakteurin beim Forschungsforum 'Nach dem Film' (www.nachdemfilm.de). Mitherausgabe u.a. des Konkursbuch 41: HAUT (zus. mit Regina Nössler, Tübingen 2003), des thealit-Bandes "Überdreht. Spin Doctoring, Politik, Medien" (zus. mit Ulrike Bergermann und Andrea Sick, Bremen 2006) und von "Game Over!? Perspektiven des Computerspiels" (zus. mit Jan Distelmeyer und Dieter Mersch, Bielefeld 2008).
Texte unter anderem zur feministischen Filmtheorie, zu den dekonstruktivistischen Verfahren Judith Butlers, zur Ereignishaftigkeit der Diskursanalyse Foucaults, zu Rasterungen und Visualisierungen der physischen Anthropologie, zu Tränen im Kino, zum Ereignis IMAX, zu den rassistischen Implikationen des 'Hautfarben-Gens', zu Flugbildern, zum Schreiben über Film (Publikationsliste siehe: http://emw.fh-potsdam.de/personen_lehrende_portrait.php?tid=40)

E-Mail: hanke@uni-potsdam.de
Weblink: www.nachdemfilm.de


Related Lab(s): 

Related Publication(s):