Susanne Tönsmann

Jahrgang 1977, Studium der Politikwissenschaft, Soziologie und Amerikanistik an der Universität Hannover, der University of Wisconsin-Madison und der Háskóli Íslands-Reykjavík. Seit Oktober 2005 Ph.D. Fellow an der Graduate School of Social Sciences an der Universität Bremen und Stipendiatin der Heinrich-Böll-Stiftung. Dissertation zu Bürgerschaft in der EU und der Emergenz der Kategorie Nicht-Bürgerschaft mit dem Beitritt der Baltischen Länder. Susanne interessiert sich außerdem für Internationale Beziehungstheorie, Sicherheitstheorien, Gender und Queer Studies; feministische und queere Politik.


Related Lab(s): 

Related Publication(s):