Susanne Bauer

2009 - 2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte
2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Europäische Ethnologie der HU Berlin
2005 Postdoc am Medicinsk Museion der Universität Kopenhagen, zuvor Fellow am Institute for Advanced Studies on Science, Technology and Society, Graz (2004-2005). Promotion in Public Health an der Universität Bielefeld (2004), Studium der Umweltwissenschaft in Berlin und Odessa/Ukraine,.
Aktuelle Arbeitsschwerpunkte: Zeitgeschichte der Epidemiologie, Biomedizin und Public Health; Visualisierungen, Datenbanken, Software als Gegenstände der Wissenschafts- und Technikforschung (STS).
Aktuelle Publikationen: "Biomedizinische Wissensproduktion in Überdrehung? Zu Meta-Studien als ‚Evidenztechnik’", in: U. Bergermann / C. Hanke / A. Sick (Hrsg.): Überdreht, Spindoctoring, Politik, Medien, Bremen 2006, 133-142; "Umwelt, Gene, Gender. Multiplikationseffekte im Umfeld der Genomforschung", NTM Internationale Zeitschrift für Geschichte und Ethik der Naturwissenschaften, Technik und Medizin 14 (2006), 241-250; "The population as a laboratory - Epistemic and visual cultures of epidemiology”, 1955-2005, Årsskrift for Medicinsk Museion 2006, 3. årgang, 24-34; "The Genomics of Environmental Response: Re/Visions in Risk Assessment?”, in: A. Bammé / G. Getzinger / B. Wieser (Eds): Yearbook 2006 of the Institute for Advanced Studies on Science, Technology and Society. Munich/Vienna: Profil, 121-138.

Weblink: http://www.mpiwg-berlin.mpg.de/en/staff/members/sbauer


Related Lab(s): 

Related Publication(s):