Martina Kock

performt als Dan bei den Sissy Boyz und als Schwester Jaqueline bei Ärzte ohne Ängste, sie lebt in Köln und arbeitet als freischaffende Schauspielerin europaweit.
Immer in Bewegung bleiben!
Für Martina Kock ist die Vielfalt der sich bewegenden Umwelt eine wichtige Inspirationsquelle ihres schauspielerischen Ausdrucks. Ihre Ausbildung durch das GITIS Institut, der russischen Akademie für Theaterkunst, führten sie zu dem Beruf der Schauspielerin.
Sie spielte an Häuser wie dem Stadttheater Bremen, Junges Theater Bremen, Concordia Bremen und dem Poetenpack Potsdam. Zusätzlich entwickelte sie zum Thema queere Sexualität und Begehren das Solostück me and me, welches sie auf verschiedenen Bühnen spielte. Außerdem wurde sie für mehrere Kino und Tv-Produktionen engagiert.
Im theaterpädagogischen Bereich arbeitete Martina Kock gemeinsam mit dem Theaterinstitut Bremen in der JVA Bremen an verschiedenen Stücken. Des weiteren inszenierte sie im Kindern und Jugendtheater bei den Jungen Akteure Bremen, der HfK Bremen und bei Quartier e.V. Bremen.

www.martinakock.de


Related Lab(s): 

Related Publication(s):