Bernadette La Hengst

Zog 1987 nach Berlin, um als Schauspielerin zu arbeiten, und 1988 nach Hamburg, wo sie 1990 mit Peta Devlin (Bass) (später Cow), Barbara Haß (Gitarre), Katja Böhm (Schlagzeug) und Karen Dennig (Orgel) die Band Die Braut haut ins Auge gründete. Sie arbeitete auch mit anderen Hamburger Musikern wie Huah! und Rocko Schamoni und war Mitglied der Mobylettes. Nachdem sich Die Braut haut ins Auge 2000 aufgelöst hatte, begann Bernadette La Hengst eine Solokarriere. 2002 veröffentlichte sie ihr erstes Soloalbum Der beste Augenblick in deinem Leben. 2003 war sie Mitorganisatorin des Hamburger Ladyfests und erhielt den Künstlerinnenpreis des Landes Nordrhein-Westfalen. 2004 engagierte sie sich in dem Coachingprojekt für Mädchenbands, Sistars, bekam im Juni 2004 ihre Tochter Ella Mae und zog 8 Wochen später nach Berlin. Anfang 2005 veröffentlichte sie ein Album als Teil des Schwabinggrad Balletts. Auf ihrem im Oktober 2005 erschienenen zweiten Soloalbum La beat verbindet sie ihre politischen, feministischen und persönlichen Texte mit Elektronik-Beats und Samplingtechnik, bleibt jedoch bei Songstrukturen.


Related Lab(s):