Gabriele Werner

Gabriele Werner, geb. 1958, Professorin an der Weißensee Kunsthochschule Berlin, WS 2009/10 Universitätsprofessorin für Visuelle Kulturen, Medien und Bildtheorien; SS 2009 Universitätsprofessorin für Neuere und Neueste Kunstgeschichte am Institut für Kunstgeschichte an der Universität Wien WS 2008/09 die Käthe Leichter Gastprofessur für Gender Studies; 2003 bis 31.8. 2008 Univ. Prof. für Kunstgeschichte, Universität für angewandte Kunst Wien, Institut für Kunstwissen-schaften, Kunstvermittlung, Kunstpädagogik, Abteilung Kunstgeschichte; 2000 (bis August 2003) Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Das technische Bild; 1977-1986 Studium der Kunstgeschichte, Literaturwissenschaft, Politologie und Philosophie an der Universität Hamburg; Promotion 1995 zum Thema: „Mathematik im Surrealismus. Man Ray, Max Ernst, Dorothea Tanning“; Mitherausgeberin der „Bildwelten des Wissens. Kunsthistorisches Jahrbuch für Bildkritik; zahlreiche Publikation zu den Forschungsschwerpunkten: Gender Studies, Populärkultur, Gegenwartskunst und Mediengeschichte/-theorie sowie ästhetische Theorien.


Related Lab(s): 

Related Publication(s):