Doro Wiese

ist derzeit Fellow am Department of Gender Studies, Research Institute for History and Culture, Utrecht University.
Sie ist Textproduzentin, studierte Film- und Literaturwissenschaften in Hamburg. Dort partizipiert sie an kulturellen, politischen und wissenschaftlichen Netzwerken, deren Einsichten sie in ihren Texten verarbeitet. Neben Übersetzungen kultur- und sozialwissenschaftlicher Publikationen u.a. von Judith Butler, Cynthia Enloe, Susan Stanford Friedman, Sandra Harding, Gayatri Chakravorty Spivak konzipierte sie die Textperformance Ahab oder Wie man ein Weißer Wal wird (Text/Regie/Dramaturgie), uraufgeführt in der Volksbühne, Berlin (im Rahmen der Veranstaltung Konkret Konkrass von Kanak Attak im Mai 2002). Außerdem schreibt sie regelmäßig für diverse Zeitungen und Zeitschriften im deutschsprachigen Raum und verfasst wissenschaftliche Aufsätze, zuletzt HalluziNATION. Zur Verschränkung von Geschlecht und Nation im Film Varuh Meje. In: Monika Bernold et al. (Hg.): SCREENWISE. Film, Fernsehen, Feminismus. Schüren Verlag (Herbst 2004).

E-Mail: Doro.Wiese@let.uu.nl


Related Lab(s):