Christine Karallus

zur Zeit Kuratorin zeitgenössischer Ausstellungen am Kulturwissenschaftlichen Institut in Essen in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Harald Welzer.

Davor Mitglied der Studiengruppe "Antinomien der postmodernen Vernunft" von Prof. Dr. Slavoj Zizek am Kulturwissenschaftlichen Institut in Essen;

wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Duisburg-Essen im Fachbereich Geschichte und Theorie der Fotografie bei Prof. Dr. Herta Wolf und Koordinationsassistentin bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin.

Dissertationsprojekt: Die Sichtbarkeit des Verbrechens. Die Tatortfotografie als Beweis in den Verfahren von Justiz und Kriminalistik um 1900.


Related Lab(s):