Annette Runte

1969 - 1976 Studium der Germanistik, Philosophie, Linguistik und Pädagogik an den Universitäten Bonn, Bochum (Ruhr) und Paris VII (Jussieu) sowie an der Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales (EHESS) in Paris, u.a. bei Julia Kristeva und Algeridas J. Greimas
1981 Promotion in Germanistik (bei Hans Joachim Schrimpf und Jürgen Link)
1988 - 1991 Postdoktorandin des literatur- und kommunikationswissenschaftlichen Graduiertenkollegs "Kommunikationsformen als Lebensformen", Universität Siegen
1993 Habilitation in den Fächern Allgemeine und Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Universität Siegen, Habilitationsschrift "Diskurse der Transsexualität 1930 bis 1990" (Betreuer: K. Ludwig Pfeiffer, Siegen; Hans Ulrich Gumbrecht, Stanford)
2001 Apl. Professur, Fachbereich 3, Universität Siegen
2006: französische Habilitation in Germanistik
2004 - 2012: Mitglied der Forschungsgruppe ‚Centre de Recherches sur l’Autriche et l’Allemagne’ (CR2A) der Universität Rouen.

E-Mail: a.runte@hamburg.de


Related Lab(s):