Anja Zimmermann

Seit SoSe 2009 Heisenberg-Stipendiatin an der Universität Oldenburg (Kulturwissenschaftliches Institut Kunst-Textil-Medien); seit 2006 Privatdozentin an der Universität Hamburg; 2007-09 Lehraufträge und Vertretungsprofessuren in Hamburg, Wien, Klagenfurt und Bern; 1999 Promotion in Tübingen. Seit 2004 Mitglied in der Redaktion der Zeitschrift‚ FKW - Zeitschrift für Geschlechterforschung und visuelle Kultur.

Forschungsschwerpunkte

Kunst und Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart, Biologische Metaphern in Kunst und Kunsttheorie; Kunst und Naturwissenschaft, Geschlechterforschung und Rezeption außereuropäischer Kulturobjekte in der Kunst der frühen Moderne.

Publikationen

Skandalöse Bilder - Skandalöse Körper: Abject Art vom Surrealismus bis zu den culture wars, Berlin: Reimer 2001.
Ästhetik der Objektivität: Genese und Funktion eines künstlerischen und wissenschaftlichen Stils im 19. Jahrhundert (Habilschrf. Univ. Hamburg), Bielefeld 2009.

Weblink: www.uni-hamburg.de/Kunstgeschichte/Personal/ZimmermannA.htm


Related Lab(s): 

Related Publication(s):