Andrea Seier

geb. 1967;
Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft;
seit SS 2007 Gastprofessur an der Universität Wien/Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft;
seit 2001 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Ruhr Universität Bochum/Institut für Medienwissenschaft.

Jüngste Publikationen:
Remediatisierung. Die performative Konstitution von Gender und Medien. Münster: Lit-Verlag 2007;
Leben führen und Fern sehen. Televisuelle Formen der Selbstführung. In: Hanne Loreck/Katrin Mayer (Hg.): Visuelle Lektüren – Lektüren des Visuellen. Bildpraktiken, Bildprozesse, Bildverhältnisse. Berlin: b_books. Ersch. Frühjahr 2008.


Related Lab(s): 

Related Publication(s):