Tuija Schulte-Hyytiäinen

Freiberuflich als Beraterin, Konzepterin und Projektmanagerin für Neue Medien, als Dozentin in der Erwachsenenbildung und als Konzeptkünstlerin tätig.

Nach ihrem Abitur in Helsinki, Finnland hat Tuija Schulte-Hyytiäinen in den 70er Jahren an der Universität Hamburg "Lehramt für Grund-, Volks- und Realschulen" studiert und das Referendariat in der Hansestadt Hamburg absolviert. Danach unterrichtete sie zunächst an der Grundschule Wegenkamp und später an der Bruno-Tesch-Gesamtschule in Hamburg / St. Pauli.

Nach zehn Jahren Schuldienst hat sie ein Zweitstudium in der Freien Kunst und in Literaturwissenschaften absolviert, sie hat insgesamt 15 Jahre als freie Künstlerin gearbeitet. Seitdem ist sie auch als Erwachsenenbildnerin tätig.

Nach einer beruflichen Weiterbildung zur Online- und Multimediadesignerin hat sie in einer Internetagentur als Konzepterin gearbeitet und dort u.a. auch Lernprogramme entwickelt.

Seit 2000 arbeitete Tuija Schulte-Hyytiäinen in verschiedenen Programmen der Europäischen Union, des Europäischen Sozialfonds und des Bundes mit.

Aktionen/Ausstellungen (Auswahl):
NET.ART
"PaintGame", Internetaktion, Taivalkoski/Finnland–Hamburg/Deutschland 1999, Istallation, Hamburg 2000
"net.art?", Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn 1999
"InterVisionen: Net Faces Monitor", net.art - Installation, Interface 4, Hamburg 1997
"HaikuMobile", Poesiemaschine, netzine 'Quer', 1997
NITIATIVE KUNSTPAUSE (IKP) mit Silke Timmann und Juliane Westphal
"Kunst, Kontext, Vermittlung", Neue Gesellschaft Bildende Kunst, Berlin 2001
"Geldbeschaffungsmaßnahmen", Pfefferberg, Berlin 1999
"Der Ergonomische Pausenraum", Dosenfabrik, Hamburg 1999

E-Mail: tuija@tuija.de


Related Lab(s): 

Related Publication(s):